Ana Sayfa Arama Galeri Video Yazarlar
Üyelik
Üye Girişi
Yayın/Gazete
Yayınlar
Kategoriler
Servisler
Nöbetçi Eczaneler Sayfası Nöbetçi Eczaneler Hava Durumu Namaz Vakitleri Gazeteler Puan Durumu
WhatsApp
Sosyal Medya
Uygulamamızı İndir

Mann nach Schuss auf Kontrahenten festgenommen

In der Nacht zum Samstag eskalierte der Streit in einer Bar in der Fürther Innenstadt, als ein 61-jähriger Mann einen anderen Barbesucher anschoss. Einsatzkräfte des Unterstützungskommandos Mittelfranken (USK) nahmen den Tatverdächtigen im Zuge der Fahndung fest.

In der Nacht zum

In der Nacht zum Samstag eskalierte der Streit in einer Bar in der Fürther Innenstadt, als ein 61-jähriger Mann einen anderen Barbesucher anschoss. Einsatzkräfte des Unterstützungskommandos Mittelfranken (USK) nahmen den Tatverdächtigen im Zuge der Fahndung fest.

Gegen 01:15 Uhr forderten Zeugen über den Polizeinotruf einen Krankenwagen für eine Bar in der Königstraße an, weil dort ein Mann auf einen anderen Gast geschossen hatte. In der betroffenen Bar konnten Polizeibeamte kurz darauf einen 62-jährigen Mann mit einer Schusswunde im Oberschenkel antreffen. Außerdem machte eine 48-jährige Frau eine blutende Knöchelverletzung geltend, die sie ebenfalls in dieser Situation davongetragen hatte. Der Rettungsdienst brachte die beiden verletzten Personen in ein Krankenhaus.

Der zunächst unbekannte Schütze hatte die Bar bereits vor dem Eintreffen der Polizei verlassen und war zu Fuß in Richtung Südstadt geflüchtet. Die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Mittelfranken leitete umgehend eine großangelegte Fahndung nach dem Tatverdächtigen ein, an der neben zahlreichen uniformierten und zivilen Streifen auch das mittelfränkische USK beteiligt war.

Im Zuge der ersten Zeugenbefragungen am Tatort konnten Polizeibeamte eine aussagekräftige Personenbeschreibung sowie erste Hinweise auf die Identität des Tatverdächtigen erlangen. Einer zivilen Streife gelang es schließlich, den flüchtenden Mann gegen 01:45 Uhr im Bereich der Jakobinenstraße zu lokalisieren. Einsatzkräfte des USK Mittelfranken konnten den Mann kurz darauf auf der Straße festnehmen.

Bei dem festgenommenen Tatverdächtigen handelt es sich um einen 61-jährigen Mann. Die Beamten stellten bei einer Durchsuchung des Mannes einen geladenen Revolver sicher.

Die Polizei hat gegen den 61-jährigen Tatverdächtigen ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung sowie eines Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet. Noch in den Nachtstunden nahmen Beamte der Kriminalpolizei Fürth ihre Ermittlungen vor Ort auf. Unterstützung erhielten sie bei ihren Maßnahmen am Tatort sowie bei der Vernehmung der in der Bar anwesenden Zeugen von Beamten des Kriminaldauerdienstes Mittelfranken sowie der Polizeiinspektion Fürth.

Nach aktuellem Erkenntnisstand geht die Polizei davon aus, dass der 61-jährige Tatverdächtige im Verlauf eines Streites auf seinen 62-jährigen Kontrahenten geschossen hat. Die genaue Ursache für die Knöchelverletzung der 48-jährigen Frau blieb zunächst unklar. Für beide Personen besteht keine Lebensgefahr. Gleichsam unbekannt blieben in der vergangenen Nacht die Hintergründe zum Streit der beiden Männer. Die Ermittlungen dauern an.

https://bayernaktuel.com/