Ana Sayfa Arama Galeri Video Yazarlar
Üyelik
Üye Girişi
Yayın/Gazete
Yayınlar
Kategoriler
Servisler
Nöbetçi Eczaneler Sayfası Nöbetçi Eczaneler Hava Durumu Namaz Vakitleri Gazeteler Puan Durumu
WhatsApp
Sosyal Medya
Uygulamamızı İndir

Rechtsradikale Äußerungen und „Hitlergruß“ am Flughafen München

Da ein Fluggast wiederholt

Da ein Fluggast wiederholt den „Hitlergruß“ gezeigt und andere Fluggäste rassistisch beleidigt hatte, wurde eine Streife der Bundespolizei ins Terminal 1 des Münchner Flughafens gerufen. Dort erkannten sie gleich einen offensichtlich stark alkoholisierten Mann, der bereits mit Flughafenmitarbeitern diskutierte. Die Beamten kontrollierten die Person und stellten eine Aufenthaltsermittlung der Staatsanwaltschaft München wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen fest. Während der Kontrolle wurde der 31-Jährige immer lauter und beschimpfte die Beamten mit rechtsradikalen Äußerungen. Der Mann versuchte immer wieder sich selbst zu verletzen und zu fliehen, daher musste er von mehreren Beamten gefesselt und zur Dienststelle verbracht werden. Aufgrund der akuten Eigen- und Fremdgefährdung wurde die Person gemeinsam mit der zuständigen Polizeiinspektion Flughafen München in das Bezirksklinikum Taufkirchen verbracht. Den Beschuldigten erwarten nun Anzeigen wegen des Verwendens verfassungswidriger Kennzeichen und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

https://bayernaktuel.com/